Buchtipp von radioberlin

Monika Burghard rezensiert fr radioberlin Die verrckte Welt der Paralleluniversen (Hat sich das Studium also doch gelohnt):

“()
Wieso also soll es keine Paralleluniversen geben, wo jeder von uns jede Menge Doppelgnger hat? Tobias Hrter und Max Rauner sind keine Phantasten, sie haben Philosophie studiert, Mathematik und Physik.

Der eine kann als Wissenschaftler dieser verrckten Idee von der Doppelexistenz immer mehr Einleuchtendes abgewinnen, der andere findet’s nach wie vor verrckt, also diskutieren die Beiden uns was vor. Keine Sorge, es gibt kein wissenschaftliches Kauderwelsch, wer ein bisschen aufgeschlossen ist fr interessante Spekulationen, der kann prima folgen.

Es hat aber nichts zu tun mit “Per Anhalter durch die Galaxis” oder “Odyssee im Weltraum”, es ist schon ernst gemeint. So ernst wie die Schriften von Stephen Hawking zum Beispiel, der es ja auch auf die Bestsellerlisten geschafft hat.

Die Sache mit dem Urknall wird beleuchtet, der Urknall kommt uns mittlerweile schon irgendwie plausibel vor. Warum eigentlich? Was hat denn da geknallt? Da war dann wohl schon was. Wo nichts ist, knallt nichts.

Wir erfahren auch, dass Wissenschatler ihre Theorien nicht immer ganz wertfrei und uneigenntzig entwickeln, auch da ist die eine grosse Konstante im Spiel: Geld.

Also, wer sich gern ein bisschen irritieren lassen mchte im gewohnten Denken und wer gern in die Sterne guckt und dabei grbelt, der ist hier richtig.”