Multiversum fr die Hosentasche

Das iPhone von Apple ist ein Handy und Helfer in allen Lebenslagen. Es kann per Echolot-Verfahren die Entfernung zur nchsten Mauer messen und liefert abends an der Bar in Echtzeit die passenden Anmachsprche. Und jetzt hilft es auch bei der Navigation durchs Multiversum: mit dem Programm Universe Splitter des amerikanischen Unternehmens Aerfish. Wer sich nicht zwischen zwei mglichen Weltverlufen entscheiden kann, tippt beide Mglichkeiten in sein iPhone, das dann, wie Aerfish erklrt, Kontakt mit einer Quantenapparatur in der Schweiz aufnimmt. Das iPhone wackelt und rattert fr einige Sekunden, nach vollzogener Weltenteilung informiert es seinen Besitzer darber, in welchem Weltenzweig er sich befindet.

“Die Funktionsweise dieses Programms ist in vollem Einklang mit der Viele-Welten-Deutung der Quantenmechanik”, sagt der amerikanische Physiker und Lebensknstler Garrett Lisi. Fr 1,59 Euro ist der Spa im iTunes Store zu haben. Nie waren neue Universen preisgnstiger.

(Vielen Dank an Sebastian Plnges und Stefan Sippell fr den Hinweis auf den Universe Splitter!)