Woher kommt die Welt?

Multiversum in der Urania

Multiversum in der Urania

Lieber Berliner, vielen Dank fr die gute Diskussion in der Urania am vergangenen Freitag. Noch ein Nachtrag zu der Frage, woher die ganze Materie in unserem Universum kommt, die scheinbare Erschaffung der Welt aus dem Nichts: Mit der Dunklen Energie ist das keine Zauberei mehr. Dunkle Energie, glauben die Physiker, ist eine Eigenschaft des Raums, die Menge pro Volumen (die Energiedichte) ist konstant. Das bedeutet: Wenn sich der Raum ausdehnt, wird die Dunkle Energie nicht verdnnt, sondern vermehrt. Physiker haben ausgerechnet: Schon ein Klmpchen von zehn Kilogramm Dunkler Energie, verdichtet in einem winzigen Kgelchen, wrde whrend seiner Aufblhung so viel Energie hinzu gewinnen, dass sich das gesamte Inventar des Universums daraus materialisieren knnte. Woher kommt das Anfangsklmpchen? Das wre noch zu klren, aber das erscheint weniger rtselhaft als die Herkunft eines ganzen Kosmos.

Die nchste Lesung mit Diskussion findet brigens am 27.1. in Hamburg statt